Veranstaltet vom Berend Lehmann Museum für jüdische Geschichte und Kultur Halberstadt.

Die Halberstädter Stadttopografie erlaubt es uns noch heute, die Geschichte der Jüdinnen:Juden als einer religiösen Minderheit in der Stadt beispielhaft für den deutschsprachigen Raum nachzuvollziehen. Beim „Stadtrundgang durch das jüdische Halberstadt“ wird gezeigt, wie Jüdinnen:Juden in Halberstadt lebten und als aktive Bürger:innen die Stadt mitgestalteten.

Treffpunkt: Berend Lehmann Museum – Klaussynagoge, Rosenwinkel 18, 38820 Halberstadt

Kosten: Erwachsene 12 € | ermäßigt 7 €. Dauer: 150 Minuten.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist Teil der vom Israel Jacobson Netzwerk e.V. veranstalteten 4. Jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide.

15/08/2023

Stadtrundgang durch das jüdische Halberstadt

Veranstaltet vom Berend Lehmann Museum für jüdische Geschichte und Kultur Halberstadt.

Die Halberstädter Stadttopografie erlaubt es uns noch heute, die Geschichte der Jüdinnen:Juden als einer religiösen Minderheit in der Stadt beispielhaft für den deutschsprachigen Raum nachzuvollziehen. Beim „Stadtrundgang durch das jüdische Halberstadt“ wird gezeigt, wie Jüdinnen:Juden in Halberstadt lebten und als aktive Bürger:innen die Stadt mitgestalteten.

Treffpunkt: Berend Lehmann Museum – Klaussynagoge, Rosenwinkel 18, 38820 Halberstadt

Kosten: Erwachsene 12 € | ermäßigt 7 €. Dauer: 150 Minuten.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist Teil der vom Israel Jacobson Netzwerk e.V. veranstalteten 4. Jüdischen Kulturtage zwischen Harz und Heide.

15/08/2023

Öffnung des Jüdischen Friedhofs Aschersleben

Veranstaltet vom Landesverband jüdischer Gemeinden Sachsen-Anhalt.

Mit Claudia Andrae und David Löblich.

Individuelle Führungen zur Geschichte des Friedhofs und den dort beigesetzten Personen und Familienbiografien. Informationen zu jüdischen Bürgern Ascherslebens, beigesetzt auf dem Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Es wird um Spenden für den Erhalt des Friedhofs gebeten.

Männliche Besucher müssen auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung tragen.

Foto: Jüdischer Friedhof Aschersleben, Joachim Grossert

15/08/2023

Fahrradtour “Orte in Braunschweig, die an Galka Scheyer erinnern”

Veranstaltet vom Galka Emmy Scheyer Zentrum e.V.

Für die Malerin und Kunstförderin Galka Emmy Scheyer (Braunschweig 1889 – 1945 Hollywood) waren einige Häuser und Plätze in Braunschweig besonders wichtig. Gemeinsam mit Dr. Arndt Gutzeit fahren Sie auf dem Rad zu ihnen, bei jedem hören Sie die mit ihnen zusammenhängenden Geschichten.

Dauer: etwa 2 Stunden

Treffpunkt: vor dem Haus Okerstraße 10, 38100 Braunschweig

Anmeldungen werden erbeten unter info[at]galka-scheyer.de oder telefonisch unter 0531 70 74 54 21

14/08/2023

Visites du cimetière juif de Rixheim

Visites guidées, sans rendez-vous ni inscription.

14/08/2023

Oyfn Veyg, Concert chant et accordéon à Rosheim

Concert organisé par l’association “Les Amis de Rosheim”
Un classique yiddish “Oyfn Veyg” (Sur le chemin) donne son titre au programme interprété par le duo Anne Schlick (chant) et Fabrice Kieffer (accordéon) et qui fera la part belle à ce répertoire si riche et si varié. Sur le chemin, les rencontres sont nombreuses, souvent inattendues…

14/08/2023

Exposition et conférence sur les synagogues d’Alsace (Hochfelden, ancienne synagogue)

De 14h00 à 18h00 : Ouverture de la synagogue-musée.
Exposition  sur les synagogues d’Alsace.
A 17h00 : Conférence sur le  thème “Les synagogues en Alsace du moyen âge jusqu’à aujourd’hui” par M. Jean-Pierre Lambert
Organisé par l’ARCHE (Animation, Recherche, Culture, Hochfelden et Environs) et la SEJAL (Société pour les Etudes sur le Judaïsme en Alsace et Lorraine)

14/08/2023

Visite de la synagogue d’Ingwiller

Dans le cadre du mini-festival de musique juive du Pays de Hanau-La Petite Pierre, l’Office de Tourisme propose une isite guidée de la synagogue, avec Michel Levy président de l’association des Amis de la Synagogue d’Ingwiller – Durée : 1h30, gratuit – Renseignements : 33 6 11 68 55 85

14/08/2023

Concert klezmer à la synagogue d’Ingwiller

Dans le cadre du mini-festival de musique juive du Pays de Hanau-La Petite Pierre : Concert klezmer avec le trio klezmer Di Freynt
Di Freyt, c’est un trio de musiciens, et avant tout d’amis, de collègues qui se sont rencontrés au Conservatoire de Mulhouse, où ils enseignent tous les trois leur instrument, la contrebasse, le violon et l’accordéon. Réunis par la même passion de la musique klezmer et l’envie de la partager, de la créer et de la faire vivre. Ils réinventent et réarrangent des mélodies bien connues du répertoire, avec humour et amour. Pour eux, cette musique d’une mélancolie joyeuse se rapproche des mots de Victor Hugo : “ce qu’on ne peut dire et ce qu’on ne peut taire, la musique l’exprime”.

14/08/2023

Visites du cimetière juif de Fegersheim

Visites guidées du cimetière, par M. Bertrand Rietsch

Skip to content