Walter Reiss im Gespräch mit der Historikerin und Judaistin Mag.a Shoshanna Duizen-Jensen. Eintritt frei.

27/07/2023

Es ist geschehen – und folglich kann es wieder geschehen

Walter Reiss im Gespräch mit der Historikerin und Judaistin Mag.a Shoshanna Duizen-Jensen. Eintritt frei.

27/07/2023

Erinnerungsweg. Jüdisches Leben in Rechnitz

Geführter Rundgang mit Engelbert Kenyeri, Mag.a Eva Schwarzmayer und Dr.in Christine Teuschler. Teilnahme kostenlos (Herren bitte mit Kopfbedeckung).

27/07/2023

Den Menschen einen Namen geben

Onlineprojekt zur Erinnerung an die jüdischen Nachbar*innen und Präsentation neuer Rechercheergebnisse von Ruth Patzelt zur jüdischen Geschichte von Lockenhaus. Zugang kostenlos

27/07/2023

Das Carl Goldmark Museum in Deutschkreutz

Das Museum wird in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr von Dr. Adalbert Putz geöffnet und ist bei freien Eintritt zugänglich.

27/07/2023

Erinnerung an die jüdischen Kobersdorferinnen und Kobersdorfer

Lesung durch Mitglieder des Ensebles der Kobersdorfer Schlossspiele mit musikalischer Begleitung. Eintritt frei.

27/07/2023

Ein Blick zurück. Biographische Erzählungen jüdischer Bewohner*innen aus Frauenkirchen

Videointerviews von Mag. Dr. Herbert Brettl
Eintritt frei.

27/07/2023

Memory. Kittsee stellt sich der jüdischen Vergangenheit

Vortrag und geführter Rundgang mit OSR Irmgard Jurkovich und FOI Christine Hornek-Zeiss
Begrüßung durch Bürgermeister Johannes Hornek
Musik: Familie Gruber und Freunde mit jüdischen Liedern

Eintritt und Teilnahme frei.

27/07/2023

Ella Schapira – Über das Leben einer außergewöhnlichen Frau

Lesung durch Peter Menasse

Der Autor schreibt im Buch „Ella Schapira (1897 bis 1990) – Lebensgeschichte einer jüdischen Kleidermacherin“, Böhlau-Verlag 2020 zusammen mit seiner Cousine Helen Liesl Krag über die gemeinsame Großmutter. Das Buch erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen, starken Frau, die trotz aller Widrigkeiten, Kriege und Verfolgung ein erfülltes und emanzipiertes Leben führte. Mehrmals musste sie flüchten: als Kind aus Russland ins österreichische Galizien, als junge Frau des Ersten Weltkriegs wegen nach Wien und später als Mutter dreier Kinder vor dem Nationalsozialismus nach England. Ihr Beruf, ihre Klugheit und ihre vorausschauende Intelligenz retteten ihr und ihrer Familie das Leben. Eine Geschichte, die ein Jahrhundert widerspiegelt und eine ganz besondere Frau, die für uns Nachgeborene ein Vorbild sein kann.

Peter Menasse ist Kommunikationsberater, Journalist, Autor – und der Enkelsohn von Ella Schapira.

26/07/2023

Graffiti against hate

Workshop for students of Ruđer Bošković Technical School and Science High School and Gymnasium Vukovar
Cooperation with Nansen Dialogue Centre and Europe House Vukovar
Head of the graffiti workshop: Vedran Bjelobradić – Rebus

Skip to content